Böhmermann

Also eigentlich geht mir Böhmermann furchtbar auf den Sack, so wie viele unserer Möchtegern-Lustigmacher außerhalb der "Anstalt", welche es inhaltlich tatsächlich in sich hat. 

Aber welches "Affentheater" hier veranstaltet wird, nur weil sich ein Mensch in einer drastischen Art und Weise über einen anderen äußert - Satire hin oder her, ist in überhaupt keinem Fall annähernd angemessen gegenüber den Dingen, die Menschen anderen ANTUN. Krieg, Gewalt, Ausgrenzung, ökonomischer Zwang, Massenverblödung in Schulen und Medien, Vergiftung von Menschen aus Profitinteressen, das Schänden der Umwelt - ich muss mich zwingen, aufzuhören ... Was für ein lächerlicher "Furz" ist denn demgegenüber bitte ein schlechtes Gedicht? Warum zuckt in unserem Land deswegen überhaupt eine Wimper. Solange Menschenrechte mit Füßen getreten werden, kann ein Gedicht nur eine Banalität sein. Meine Fresse!